U12

Saisonrückblick 2021 der Jugend

U12

Eine frisch zusammengestellte U12 Mannschaft, unter Mannschaftsleitung von Mauricio Müller, verfehlte den Aufstieg überraschend knapp, durch die Niederlage im Aufstiegsspiel beim Konkurrenten GW Elz. Überraschend deshalb, da es für alle Spieler die erste Medenrunde war. 

Bei der U12 gingen für den HSTV an den Start: Manuel Hüther, Mauricio Müller, Jan Krüger, Sayena Menlik, Keith Stanulla, Phillip Kaufmann und Laura Dienst.

 

 

 

Ohne wirkliche Aufstiegsambitionen ging es bei den Mädchen der U15, um Mannschaftsführerin Johanna Nicolay, vor allem darum, die Klasse zu halten. Dies schafften sie mit dem mittigen 5. Tabellenplatz mit Bravour. u15 wDabei halfen natürlich auch die Teamkolleginnen aus Marxheim, mit denen die Hochheimerinnen diese Saison eine erfolgreiche Spielgemeinschaft bildeten. Nächste Saison wird es dann für viele Mädchen hoch in die U18 gehen. Die Spielgemeinschaft setzte sich aus folgenden Spielerinnen zusammen: Karolina Krekeler, Katarina Petkovic, Laura Schön, Amelie Hügen, Luisa Kopp, Johanna Nicolay, Fiona Demmer, Malin Kahlert, Helena Petkovic und Sara Nicolay.

 

 

 

U 15IIDes Weiteren ging eine neue Mannschaft, in Form von der U15II, für den HSTV an den Start. Auf Grund starker Gegner und vielen weiteren neuen Gesichtern in der Mannschaft, endete die Saison auf dem letzten Platz. Trotzdem wurde durch diese Saison ein vielversprechendes Fundament für darauffolgende Spielzeiten gelegt. In der Mannschaft haben gespielt: Yannis Dienst, Christopher Rowton, Alessio Della Malva, Ben Fritz, Ben Hück, Manuel Hüther und Jan Krüger.

 

 

 

 

Für die U15, welche eine weitere Saison in der Bezirksoberliga bestritt, endete diese auf dem vorletzten Platz. Die Jungs, um Mannschaftsführer Lukas Machwirth, haben sich gegen sehr starke Gegner gut geschlagen und können im Großen und Ganzen trotzdem mit der Saison zufrieden sein. Hierbei spielten bei der U15: Henry Thiersch, Lukas Machwirth, Mika Kahlert, Philipp Wenner und Christopher Rowton.

Nach einem erfolgreichen Start mit drei Siegen am Stück, kam gegen Kelkheim die erste Saisonniederlage unserer Jungs der U18, welche unter Mannschaftsführer Julian Scholz an den Start gingen. Der Aufstieg in die Gruppenliga wurde knapp verpasst. Durch gute Leistungen der Mannschaft belegte man den verdienten dritten Platz der Bezirksoberliga. Leider war es die letzte Saison der Mannschaft in dieser Zusammensetzung, da ein Teil den Verein verlässt. Es spielten: Henry Thiersch, Julian Scholz, Lukas Machwirth, Phillip Scholz, Mika Kahlert und Philipp Wenner.

 

Eine Saison mit leider nur vier Spieltagen und einigen Regenausfällen bzw. Verschiebungen liegt hinter den Mädels der U18, welche nur knapp,

u 18 weiblich

 mit dem zweiten Platz, am Aufstieg in die Kreisliga A vorbeirutschten. 

Der Grundstein ist jedoch gelegt, den Aufstieg der Mädels, um Mannschaftsführerin Emma Walther, im nächsten Jahr perfekt zu machen. Die Saison bestritten haben: Pauline Warzecha, Emma Walther, Lisa Simon, Marlene Scholz, Luisa Kopp und Chiara Latzke.

 

 

 

Abschließend möchten wir einen großen Dank an alle Eltern aussprechen, welche uns häufig bei der Organisation der Spieltage helfend zur Seite gestanden haben. Wir hoffen auch nächstes Jahr wieder eine spannende Saison, mit vielen Erfolgserlebnissen und umso mehr Spaß erleben zu können und schauen mit viel Freude auf die nächste Spielzeit der Medenrunde.

 


Bevorstehende Veranstaltungen

  • Aufräumtag Clubheim und -gelände

    13. April, 10:0017:00

    Unsere Mitglieder helfen beim Saubermachen und Vorbereitungen unseres Clubheims für die Sommersaiso…

  • Saisoneröffnung ’24

    20. April, 16:0023:00

    SAISON OPENING Samstag, 20.04.2024 Beginn 16Uhr – Sektempfang – offizielle Einweihung de…

  • Beginn Medenrunde 2024

    4. Mai5. Mai

    Hallo liebe Medenspieler, nach der Medenrunde ist vor der Medenrunde! Und wie jedes Jahr stehen auch…

So erreichen Sie uns

Hochheimer Ski- und Tennisverein
Am Weiher 42
65239 Hochheim am Main

Bleib‘ auf dem Laufenden mit dem HSTV Newsletter!